Verpassen Sie dienstags nicht die Sendung "De Noodcentrale" (Die Notrufzentrale)!

Notrufzentrale 112
unsere Mitarbeiter
Am 1. März 2016 startet auf Eén um 20.35 Uhr die Fernsehserie "De Noodcentrale". Von da an werden 11 Telefonisten und Calltaker der Notrufzentralen 112/100 und 101 in Antwerpen sieben Wochen lang bei ihrer Arbeit begleitet, während sie auf jede mögliche Weise Menschen helfen, die die Notrufnummern anrufen.

Es wird auf alle Arten Notrufe eingegangen, ob "Phone CPR", Meldung eines Einbruchs oder auch unnötige Anrufe. Das Ganze ist so zusammengestellt und überarbeitet worden, dass alle persönlichen Informationen, die es ermöglichen könnten, den Anrufer zu erkennen, herausgeschnitten sind. Dadurch, dass die Anrufe nicht vollständig gezeigt werden, kann der Eindruck entstehen, dass bestimmte Befragungen nicht oder unzureichend durchgeführt worden wären. Das Gegenteil ist natürlich der Fall. Die strukturierten Befragungsprotokolle werden von den Telefonisten stets korrekt und vollständig abgearbeitet, aber das kann in der Sendung nicht immer deutlich gezeigt werden.

Major Joris Van Linden vom 112/100-Zentrum Antwerpen war der Sendung gegenüber zunächst skeptisch eingestellt, doch dann hat er allmählich ihren Mehrwert erkannt: "Sollen wir an einer Fernsehsendung über die Notrufzentrale mitarbeiten? Nein! - Das war unsere erste Reaktion auf die Anfrage der Produktionsfirma 'De Chinezen'. Sowohl die Föderalen Öffentlichen Dienste Inneres und Volksgesundheit als auch ich selbst hatten große Bedenken angesichts einer solchen Sendung. Denn das Vertrauen zwischen dem Telefonisten und dem Anrufer in Not, die Vertraulichkeit der ausgetauschten Informationen sowie das Berufs-geheimnis sind uns sehr wichtig. Erst nach Sichtung einiger Probeaufnahmen hatten wir die Gewissheit, dass die Produktionsfirma 'De Chinezen' unsere Telefonisten mit der nötigen Ernsthaftigkeit und Besonnenheit behandelten. Darüber hinaus würde ein breites Publikum durch diese Sendung sehen können, wie wir arbeiten und was wir für die Menschen tun können."

Olivier Goris, Programmchef von "Eén", ist begeistert von der Sendung: "Ich war sofort überzeugt, dass der Konzeptvorschlag für 'De Noodcentrale' eine super Idee für Eén ist. Das ist mitreißendes Fernsehen über einen Job, der zwar oft unbemerkt bleibt, aber für Menschen in einer Notlage eine Schlüsselrolle spielt. In diese Situation können wir alle einmal geraten."

Die Fernsehsendung "De Noodcentrale" wird ab der kommenden Woche sieben Wochen lang auf Eén ausgestrahlt - jeden Dienstag um 20.35 Uhr. Vormerken!